10.10.2018
Besucherplus im MTB ZONE Bikepark Willingen – Pläne für 2019 vorhande

Positive Saisonbilanz und viele neue Ideen

Die Mountainbike-Saison ist fast vorüber und die MTB ZONE Bikeparks blicken auf eine erfolgreiche Zeit zurück. Mit 11.000 Besuchern verzeichnet der MTB ZONE Bikepark Willingen ein kleines Plus. Für die kommenden Saison gibt es bereits Pläne.

Zum 1. Juli hin ging der Park in die Verantwortung von Diddie Schneider über. Währen der gesamten Saison liefen Bauarbeiten am Lift und an den Strecken. Diese Arbeiten sind nach wie vor noch nicht abgeschlossen. Der erste Teil der neuen Flow Country Strecke ist seit Ende September geöffnet und wird gut angenommen. Am unteren Streckenabschnitt wird zurzeit noch gearbeitet. Über die Saison hinweg hat das Shape-Team das System der Notfallpunkte überarbeitet und neue Schilder angebracht. Einige Kurven und Landungen der älteren Strecken wurden ausgebessert, Bremswellen entfernt und Steine ausgeräumt.

Die Saison im MTB ZONE Bikepark Willingen geht bis mindestens 4. November. Bei guter Wetterlage auch eine Woche länger. Für 2019 haben die Betreiber einen Antrag zur Aufnahme des Parks in den Verbund der Gravity Card gestellt. Dem gehören derzeit 18 führende Bikedestinationen an, die sich ganz bestimmten Qualitätsstandards verschrieben haben. Die Gravity Card ist in der Downhill- und Freeride-Szene bekannt und beliebt. Das Angebot soll dem Park in Willingen weitere Akzeptanz verschaffen. Die Entscheidung wird der Betreiberverbund im November fällen. 

2019 will der MTB ZONE Bikepark Willingen richtig durchstarten. Denn dann soll der neue Achter-Sessellift am Köhlerhagen einsatzbereit sein. „Ziel ist, unter anderem, die Besucherströme besser zu kanalisieren und Konflikte zu vermeiden“, betont der Geschäftsführer der Ettelsberg Seilbahn Gesellschaft, Jörg Wilke. Die Ettelsberg Kabinenbahn soll dann vorwiegend Fußgänger befördern, die K1 Sesselbahn vorwiegend Mountainbiker.

„Zum Saisonstart wollen wir die zwei neuen Strecken am Köhlerhagen fertig und befahrbar haben“, plant Bikepark-Betreiber Diddie Schneider. Wenn das Wetter mitspielt, sei der Plan realistisch. Danach wird das Shape-Team beginnen, die älteren Strecken nach und nach zu überarbeiten. Neben dem BIKE Festival vom 17. Bis 19. Mai soll es in Willingen weitere Veranstaltungen geben. Derzeit werden Gespräche über eine Niederländische Downhill-Meisterschaft geführt.

MTB ZONE – drei Parks – eine Marke
Erstmals haben sich die Parks am Geisskopf, an der Petzen und in Willingen gemeinsam unter der Marke MTB ZONE präsentiert. Bis zum Saisonende wird sich die Besucherzahl auf rund 43.000 aufsummiert haben. 20.000 Besucher kamen an den Geisskopf und 12.000 an die Petzen.

Hinter der Marke MTB ZONE steht ein ganz bestimmtes Konzept. Es umfasst einheitliche Standards bei Streckenangebot, Streckenqualität, Kommunikation und Service, an denen die Parks auch im kommenden Jahr weiter arbeiten wollen. Von Synergie-Effekten profitieren die Parks auf verschiedenen Ebenen, durch das Know-how, aber auch der Kommunikation und Vermarktung. Das haben auch Veranstalter erkannt. So wird derzeit darüber nachgedacht, das Rock The Hill Festival vom Geisskopf in andere Parks auszuweiten. Für 2019 laufen bereits Gespräche.

Pressetext, Abdruck honorarfrei

Kontakt
MTB ZONE Bikepark Petzen
Unterort 306
9150 St. Michael ob Bleiburg / Österreich
Telefon: +43 4235 2246-35
petzen@mtbzone-bikepark.com
www.mtbzone-bikepark.com/petzen

Pressekontakt:
REDAKTIONSBÜRO
susanne schulten
Telefon 02904 1039
Mobil: 0170 230 70 49
presse@mtbzone-bikepark.com
www.schulten-pr.de